Schmauder & Partner AG
Home DienstleistungenSchutzrechteAktuellLinksKontaktuploadenglisch

Die Kanzlei Schmauder & Partner AG stützt sich auf die Erfahrungen aus einer jahrzehntelangen erfolgreichen Tätigkeit auf dem gesamten Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Zu den Kernkompetenzen gehören insbesondere das Anmelden, Erwirken, Verteidigen und Durchsetzen von Patenten, Marken, Designs und Pflanzensorten, die Durchführung von Recherchen, die Überwachung fremder Schutzrechte, das Erstellen von Gutachten, die Ausarbeitung von Lizenzverträgen, die Koordination und Instruktion von Verletzungs- und Nichtigkeitsprozessen im In- und Ausland sowie das Erstellen von Übersetzungen. Einen wesentlichen Aspekt bildet das strategische Management von geistigem Eigentum mit dem Ziel, bei vorgegebenen Rahmenbedingungen einen optimalen Schutz sicher zu stellen.

Die Kanzlei beschäftigt derzeit zehn Mitarbeiter, wovon zwei Patentanwälte das gesamte Gebiet der Technik in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch abdecken. Ausserdem ist ein Rechtsanwalt für die juristische Beratung und insbesondere für Marken- und Designangelegenheiten besorgt. Dank einem bewährten Netz von ausländischen Korrespondenzanwälten können die weltweiten Interessen der Klientschaft zuverlässig und effizient wahrgenommen werden.

PD Dr. sc. nat., dipl. Chem. ETH
European Patent Attorney, Patentanwalt
Geschäftsführer.

View Peter Felder`s profile on LinkedIn

Werdegang
Peter Felder wurde in Mailand geboren und absolvierte nach seinem Umzug in die Schweiz ein Chemiestudium an der ETH Zürich, wo er nach Erlangen des Diploms mit einer Dissertation auf dem Gebiet der physikalischen Chemie promovierte. Im Anschluss an ein zweijähriges Post-Doktorat am Lawrence Berkeley Laboratorium der University of California wechselte er an die Universität Zürich, wo er während zehn Jahren als Oberassistent und Projektleiter auf dem Gebiet der Laserchemie und Reaktionsdynamik tätig war. Im Jahr 1993 wurde er mit der Werner-Medaille der Neuen Schweizerischen Chemischen Gesellschaft ausgezeichnet und zum Privatdozenten für physikalische Chemie an der Universität Zürich ernannt. Anfang 1995 trat Peter Felder in die Kanzlei Schmauder & Partner AG ein und ist seit 2006 deren Geschäftsführer und Hauptaktionär.

Tätigkeitsgebiete
Peter Felder ist als Europäischer Patentvertreter eingetragen und beim Schweizerischen und Europäischen Patentamt zugelassen. Zu seinen Tätigkeitsgebieten gehören insbesondere die Erarbeitung und Betreuung von unternehmensspezifischen Patentstrategien sowie die Beratung im Zusammenhang mit dem Technologietransfer. Seine technischen Kompetenzgebiete umfassen die Chemie, die Materialtechnologie und die Analytik. Weitere Schwerpunktsgebiete sind Medizin und Pharma sowie die Medizinaltechnik. Neben seiner Tätigkeit als Patentanwalt hat Peter Felder einen Lehrauftrag an der Universität Zürich, wo er an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät regelmässig Vorlesungen zum Thema Erfindungsschutz auf dem Gebiet der Physik, Chemie und Biologie hält. Er wirkt auch als Dozent in Fortbildungskursen an der Universitxc3xa0 della Svizzera Italiana (USI) in Lugano mit.

Vorlesung: Patents in Physics, Chemistry and Biology

Referat bei: BioBusiness - Advanced short course on BioEntrepreneurship at USI

Sprachen
Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch

Mitgliedschaften
Peter Felder ist Mitglied folgender Verbände:

  • Europäisches Patentinstitut (EPI)
  • Union Europäischer Berater für den gewerblichen Rechtsschutz (UNION)
  • Verband Schweizerischer Patent- und Markenanälte (VSP)
  • Internationale Föderation von Patentanwälten (FICPI)
  • International Trademark Association (INTA)
  • Schweizerische Sektion der Internationalen Vereinigung zum Schutz des geistigen Eigentums (AIPPI Schweiz)
  • Verband der freiberuflichen Europäischen und Schweizer Patentanwälte (VESPA)
  • Schweizerisches Institut für gewerblichen Rechtsschutz (INGRES)
  • Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • American Physical Society (APS)

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing.
European Patent Attorney, Patentanwalt

Werdegang
Klaus D. Schmauder studierte an der Technischen Hochschule in München, wo er als Diplomingenieur des Maschinenbaufaches und als Diplomwirtschaftsingenieur mit Schwerpunkt Recht, insbesondere Immaterialgüterrecht abschloss. Nach einer Tätigkeit als Entwicklungs-, Schulungs- und Patentingenieur im Baumaschinenbereich bei einer Maschinenfabrik in München war er während fünfzehn Jahren als Patentanwalt in einem Patentanwaltsbüro in Zürich als Leiter für den gesamten nichtchemischen Bereich der Technik tätig. Im Jahr 1980 gründete Klaus D. Schmauder gemeinsam mit der 1994 verstorbenen Dr. Ingrid Wann die Kanzlei "Schmauder & Wann", welche 1998 in die "Schmauder & Partner AG" umgewandelt wurde.

Tätigkeitsgebiete
Klaus D. Schmauder ist als Europäischer Patentvertreter eingetragen und beim Schweizerischen und Europäischen Patentamt zugelassen. Seine über vierzigjährige Berufserfahrung umfasst das gesamte Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes einschliesslich der Führung von Verletzungs- und Nichtigkeitsprozessen. Seine primären technischen Kompetenzgebiete sind der Maschinenbau mit besonderen Kenntnissen in den Bereichen Textilmaschinen sowie Grossmotoren und Fördertechnik. Weitere Schwerpunktsgebiete von Klaus D. Schmauder sind die Bautechnik und die Mechanik.

Sprachen
Deutsch und Englisch

Mitgliedschaften
Klaus D. Schmauder ist Mitglied folgender Verbände:

  • Europäisches Patentinstitut (EPI)
  • Union Europäischer Berater für den gewerblichen Rechtsschutz (UNION)
  • Verband Schweizerischer Patent- und Markenanwälte (VSP)
  • Internationale Föderation von Patentanwälten (FICPI)
  • International Trademark Association (INTA)
  • Schweizerische Sektion der Internationalen Vereinigung zum Schutz des geistigen Eigentums (AIPPI Schweiz)
  • Verband der freiberuflichen Europäischen und Schweizer Patentanwälte (VESPA)
  • Schweizerisches Institut für gewerblichen Rechtsschutz (INGRES)
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)

Dr. rer. nat., dipl. Phys.

European Patent Attorney, Patentanwalt


Werdegang

Michael Kleinschmidt absolvierte sein Physikstudium an der Universität Freiburg i. Breisgau und promovierte danach am Schweizerischen Institut für Nuklearforschung , dem heutigen Paul Scherrer Institut, mit einer Dissertation auf dem Gebiet der Mittelenergiephysik. Im Anschluss an ein einjähriges Post-Doktorat wechselte er in die Luftfahrtindustrie, wo er während zehn Jahren als Gruppen- und Projektleiter von verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten insbesondere für Navigationssysteme gewirkt hat. Aufgrund seiner umfassenden Erfahrungen auf diesem Gebiet wurde er 1990 als Abteilungsleiter für Navigation, Bordrechner, Lebenserhaltungs- und Lebensrettungssysteme zur Deutschen Raumfahrtbehörde (DARA) berufen. In der Folge absolvierte Michael Kleinschmidt in Deutschland die Ausbildung zum Patentanwalt und zum Europäischen Patentvertreter, kam danach 2001 in die Schweiz und trat 2005 in die Kanzlei Schmauder & Partner ein.



Tätigkeitsgebiete

Michael Kleinschmidt ist als Europäischer Patentvertreter eingetragen und beim Schweizerischen und Europäischen Patentamt zugelassen. Seine technischen Kompetenzgebiete umfassen die Physik und die Elektronik mit besonderen Kenntnissen in Mess- und Regeltechnik, Beschichtungstechnik sowie Lasertechnik. Weitere Tätigkeitsbereiche von Michael Kleinschmidt sind die Mechanik und die Informatik.



Sprachen

Deutsch und Englisch



Mitgliedschaften

Michael Kleinschmidt ist Mitglied folgender Verbände:

  • Europäisches Patentinstitut (EPI)
  • Verband der freiberuflichen Europäischen und Schweizer Patentanwälte (VESPA)
  • Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR)

Lic. iur.

Rechtsanwalt



Werdegang

Andreas Thierstein absolvierte ein juristisches Studium an der Universität Zürich, nachdem er zuvor in einem Verlag tätig gewesen war und den Abschluss als eidgenössischer Werbeassistent mit Fachausweis (SAWI) in Zürich und Biel erlangt hatte. Bereits während seines Studiums arbeitete er in einem grossen Markenanwaltsbüro in Zürich, wo er erste Erfahrungen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes sammelte. Nach dem Lizenziat absolvierte Andreas Thierstein ein einjähriges Auditoriat am Bezirksgericht Zürich und erwarb im Dezember 2001 das zürcherische Anwaltspatent. Im Jahr 2002 trat er in die Kanzlei Schmauder & Partner AG ein.



Tätigkeitsgebiete

Andreas Thierstein ist Rechtsanwalt und besitzt das zürcherische Anwaltspatent. Seine Kompetenzgebiete umfassen sämtliche Aspekte des Immaterialgüterrechtes mit den Schwerpunkten Marken- und Designrecht. Weitere Tätigkeitsgebiete sind das Urheberrecht, Wettbewerbsrecht und das Vertragsrecht, insbesondere im Zusammenhang mit Lizenzverträgen.



Sprachen

Deutsch, Englisch und Französisch



Mitgliedschaften

Andreas Thierstein ist Mitglied folgender Verbände:

  • International Trademark Association (INTA)
  • Schweizerisches Institut für gewerblichen Rechtsschutz (INGRES)

Dr. phil II. dipl. Chemikerin



Werdegang

Gabriella Hänggi schloss ihr Studium an der Universität Zürich mit einem Diplom in Chemie mit Pharmakologie im Nebenfach ab und promovierte anschliessend an der Universität Zürich mit einer Dissertation auf dem Gebiet der Bioanorganischen Chemie. Nachdem Gabriella Hänggi zunächst in einem Unternehmen für medizinisch-pharmazeutische Beratungen tätig war, arbeitete sie danach während mehreren Jahren in einem Verlag als Redaktorin einer Fachzeitschrift für Innere Medizin. Im Jahr 2002 nahm Gabriella Hänggi ihre freiberufliche Tätigkeit auf, bei der sie einerseits Artikel über medizinische Themen für die Fachpresse verfasst sowie medizinische Dokumentationen erstellt und andererseits in der Kanzlei Schmauder & Partner AG bei verschiedenen Mandaten insbesondere im Bereich der Chemie, Pharmazie und Medizin mitwirkt.



Tätigkeitsgebiete

Für das Patentanwaltsbüro Schmauder & Partner AG ist Gabriella Hänggi vor allem für Patentübersetzungen auf den Gebieten der Chemie, Pharmazie, Medizin und Medizinaltechnik zuständig. Darüber hinaus umfasst ihr Tätigkeitsbereich die Recherche, Analyse und Beurteilung von Patentsituationen, insbesondere im Zusammenhang mit Patenten im Bereich der Chemie, Materialtechnologie, Pharmazie und Medizin.



Sprachen

Deutsch und Englisch

Alessandro Gerlach
Thomas Gugger

Dr. Marco Nonella